Montag, 30. Mai 2016

Aufbewahrungstipps - Teil 4: Stempel und wie ich den Überblick behalte :D

Heute der letzte Teil meiner Reihe "Aufbewahrungstipps" ;)
Meine Stempel! ♥ 

Bei mir wohnen die Stempel in/auf zwei Besta Regalen :D (von Ikea) mit 20 cm Tiefe.
Das passt perfekt für die SU Stempel und so sieht das ganze dann aus:


Was es mit den Kreisen unten auf den DVD-Boxen auf sich hat, hatte ich am Ende von Teil 3 schonmal erwähnt.
-bunter Kreis, heißt dass ich dazu passend eine Stanze oder Dies habe
- und der schwarze Kreis sagt mir dass es dazu passende Dies gibt und die mit in der DVD Box sind

Oben drauf sind meine Stempelkissennachfüller und die Herbst-/Weihnachtsstempelsets, (alphabetisch sortiert)
die man ja nicht unbedingt das ganze Jahr über gebrauchen kann ;)


In dem oberen Besta habe ich in dem kleinen Fach alle "Blumenstempelsets" :D
und in dem größeren Fach sind die Stempel einfach alphabetisch sortiert,
hier A bis H (I bis Z ist dann in dem unteren Besta)


Hier in dem unteren Besta in dem großen Fach also I bis Z
und die Project Life Stempelsets extra
("Perpetual Birthday Calender" ist zwar kein richtiges Project Life Set, hat aber die ganzen Monate).
In dem oberen kleinen Fach sind meine SU Hintergrundstempel.
(In den CD-Hüllen rechts daneben sind Stempel von Papertrey Ink)



Der Titel von Teil 4 lautet ja: Stempel und wie ich den Überblick behalte
da möchte ich jetzt natürlich auch noch kurz drauf eingehen ;)

Ich nutze eine Exceltabelle die Tina von "Kleinerhase-Stempelnase" erstellt hat,
die könnt ihr euch unten in ihrem Beitrag runter laden.
In der die ich für mich nutzte, sind natürlich nur alle Stempel aufgelistet die ich auch habe.

Die Zeile mit der Katalogseite habe ich entfernt, da es viele Stempelsets eh nicht mehr gibt
und mir auch eigetlich Wurst ist wo die im Katalog zu finden sind :D
Dafür habe ich die Zeilen: Stanze, Dies, Textstempel, Hintergrund, männertauglich und Blumen ergänzt,
weil mir das beim Basteln und in der Art wie ich die Stempel aufbewahre, beim finden hilft ;)
Und wenn ich jetzt z.B. eine Karte für eine Hochzeit basteln will,
dann kann ich die Zeilen nach einem "x" bei Hochzeit filtern
und bekomme dann nur die Stempelsets angezeigt die zu diesem Thema passen.
Für mich wirklich super praktisch :) Danke an Tina für das zur Verfügung stellen ;)


Hinter der Tür von dem unteren Besta sind meine Stempel die nicht von SU sind.


Also alles Photopolymerstempel und die müssen vor Sonnenlicht geschützt gelagert werden
(sonst werden sie spröde).
Ich verwende total gerne die Tjena Kästen, zwei Stück passen super nebeneinander ins Besta Regal.
In dem rechten bewahre ich die Stempel in A6 Größe auf,
also von Mias Stempelküche, Dani Peuss (Klartextstempel), Neat and Tangled, Mama Elephant, Simons Says Stamp, Lawn Fawn, Clearly Besotted Stamps und so weiter :D


Diese Stempel sind immer zwischen zwei Windradfolien, auf einer Pappe in einer Tüte^^
 Da die Tüten immer sehr schnell einreißen weil die Stempel auf den Milimeter genau da rein passen...
habe ich die Stempel alle einheitlich in Tüten im A6 Format gepackt.


Dazu klebe ich einfach die Folie auf der die Stempel besfestigt sind direkt auf der Pappe fest,
dann schneide ich meistens den Hersteller oben ab (weil es sonst etwas lang für die A6 Tüten wäre)
und dann kommt das abgeschnitte Stück + das Stempelset in die Tüte.

Die Tüten kaufe ich für kleines Geld (0,79 € für 50 Tüten!) bei Action im Laden.
Von den meisten dieser Stempelsets habe ich auch die passenden Dies, 
die dann in dem "dunkelblauen" Ordner sind.
(Genaueres dazu in Aufbewahrungstipps - Teil 3)


Von einigen oben schon genannten Herstellern gibt es auch kleine Stempelsets,
die habe ich dann in dem linken Tjena Kasten,
zusammen mit den Stempelsets die sehr lang sind (ca. 20 cm, also nicht hochkant in die andere Kiste passen)
wie die von My Favorite Things und ganz hinten die Hintergrundstempel die nicht von SU sind
(sondern Hero Arts, My Favorite Things, etc.)


Joa und damit bin ich auch mit meiner Reihe "Aufbewahrungstipps" durch,
ich finde Ordnung ist für die Kreativität total wichtig...
Wie gesagt das sind alles Systeme die für mich super funktionieren, für jemand anders aber vielleicht gar nicht ;)
Ich hoffe ihr konntet etwas für euch mitnehmen und bei Fragen meldet euch gerne bei mir.



Montag, 23. Mai 2016

Aufbewahrungstipps - Teil 3: Stanzen und Dies

Heute zu Teil 3 meiner Aufbewahrungstipps: Stanzen und Dies ;)

Zuerst zu den Stanzen, ganz perfekt ist meine Aufbewahrung nicht.
Am besten wäre es nämlich wenn diese aufrecht stehen würden,
so das man das Symbol auf der Stanze erkennen kann.
Leider sind sie zu hoch für meine Schubladen, weshalb ich immer zwei übereinander liegen habe.
Bei mir sind die Stanzen in einem "Trofast" von Ikea,
diese Schubladen sind wirklich sehr stabil.
In der oberen sind Label-, Symbol-, die etwas spezielleren wie z.B. die Eulen- oder Vogelstanze
und die Stanzen die zu Stempelsets passen.
 
 
In der da drunter sind dann Kreise, Ovale, Wortfenster - also ich sag mal allgemeine Stanzen.


Die Stanzen die ich am häufigsten verwende sind direkt griffbereit am Schreibtisch.
Die kleinen "Itty Bitty" Stanzen sind in einem Körbchen


und Stanzen für Anhänger, Fähnchen oder auch Bordüren die ich häufiger nutze,
sind auf eine "Bygel" Stange geklemmt.



Für die ganzen Big Shot Stanzschablonen (Dies) habe ich auch zwei verschiedene Orte :D
Habe ich ein Stempelset, wo es speziell dafür passend die "Dies" gibt,
wie z.B. "Rosenzauber" (aus dem Frühjahr-/Sommerkatalog 2016)
dann bewahre ich diese auch zusammen in der Stempelverpackung auf.
Dazu schneide ich mir ein passendes Stück Cardstock zu, auf dem ich magnetisches Klebeband befestige.


Und damit kommen wir auch zu der anderen Aufbewahrung für meine Dies. 
Gibt es mehrere Stempelsets zu dem die Dies passen, 
oder auch wenn es allgemeine Formen oder für Verpackungen etc. sind,
dann bewahre ich diese in einem A5 Ordner auf.

Dafür habe ich zwei Stück:
- einen schwarzen in dem nur allgemeine Formen etc. drin sind

 
- und einen dunkelblauen in dem Dies sind die zu Stempelsets passen
(z.B. auch bei Stempeln anderer Hersteller die nicht wie die von SU in den DVD Boxen aufbewahrt werden)
 

 
Hierzu benutze ich A5 Prospekthüllen, da schneide ich dann auch ein passendes Stück Cardstock zu
und befestige da drauf magnetisches Klebeband.
Wer es einfacher haben, oder etwas Geld sparen möchte
könnte die Dies auf der Pappe auf der sie geliefert werden lassen und die dann in die Hüllen schieben.
Allerdings finde ich diese Art der Aufbewahrung ganz furchtbar, da die Dies wie sonst was an dem Klebeband kleben
und ich mir bei dem Versuch sie davon runter zu bekommen auch schon welche verbogen habe! :(
Das Klebeband kostet um die 5 € und ich komme sehr lange damit hin.
(gibt es z.B. bei Xenos im Laden oder bei Amazon)


Als andere Möglichkeit gibt es ja diese Köfferchen mit den Magnetplatten (z.B. von der Firma ArtBin)
Die finde ich allerdings nicht so richtig praktisch, da die Platten alle übereinander gestapelt in dem Koffer liegen.
Ich kann also nicht richtig "durchblättern" und da ich für jedes zusammengehörende Set Dies eine Prospekthülle habe, wäre dann pro Set eine Platte ganz schön verschwenderisch :D
Außerdem spricht für mich der relativ hohe Anschaffungspreis dagegen:
der Koffer kostet um die 15 €, in dem 3 Magnetplatten enthalten sind
und jedes weitere Set aus 3 Magnetplatten kostet ca. 9 €.
Naja aber das ist ja nur meine Meinung ;) Jeder so wie er am besten klar kommt.

So und damit ich bei den Stampin' Up! Stempeln überhaupt weiß ob es da eine passende Stanze,
oder passende Dies zu gibt (wird ja zunehmend mehr) bzw. ob ich diese habe :D
Klebt auf den jeweiligen DVD Hüllen ein kleiner Kreis:
-bunter Kreis, heißt dass ich dazu passend eine Stanze oder Dies habe
- und der schwarze Kreis sagt mir dass es dazu passende Dies gibt und die mit in der DVD Box sind.
Aber zu den Stempeln in Teil 4 ;)



Freitag, 20. Mai 2016

Aloha Ananas! :)

Ich bin schon länger auf der Suche nach einem schönen Ananas-Stempel.
Die kleine Herzchenananas aus dem Set "Finders Keepers" von Amy Tangerine find ich super niedlich :)
allerdings arbeite ich gar nicht gerne mit Holzstempeln...

https://www.simonsaysstamp.com/product?id=330418

Da tropische Motive im Moment wohl voll im Trend sind, wird es im neuen Stampin' Up! Katalog
auch ein Stempelset geben in dem eine Ananas enthalten ist.
Allerdings haut mich die auch nicht vom Hocker...

Naja aber wo ich eigentlich drauf hinaus wollte :D Ich habe das perfekte Ananas-Stempelset für mich gefunden
und es kam gestern an :)) Klar das es direkt getestet werden musste!


Ich bin so happy :D Und weil mir die Stempel so gut gefallen sind direkt drei Karten enstanden
(was mit dem "MISTI" - Most Incredible Stamp Tool Invented übrigends super fix geht)

 Im Stempelset sind 4 bzw. eigentlich 5 verschiede Ananas-Unterteile enthalten,
natürlich wollte ich alle ausprobieren und die Kartenbeispiele von Concord & 9th haben mich perfekt inspiriert.

Das original Ananasmotiv habe ich auf extra Cardstock gestempelt,
mit den passenden Dies ausgestanzt und mit Abstandsklebepads befestigt.

Zuerst einmal die gelbe Variante in der Nahaufnahme :D


Verwendete Materialien
Cardstock: Stampin' Up! - Flüsterweiß und Ockerbraun 
Stempel: Concord & 9th - Pop Art Pineapple (+ passende Dies)
 Stempelkissen: Stampin' Up! von links nach rechts:
Safrangelb (zuerst das flächige Unterteil und dann nochmal mit Safrangelb die Punkte drüber gestempelt,
genauso bei der letzten Ananas),
 Osterglocke, Ockerbraun, Waldmoss, Himberrot und Curry-Gelb
Sonstiges: Designer-Motivklebeband In Color 2015–2017 in Ockerbraun


Verwendete Materialien
Cardstock: Stampin' Up! - Flüsterweiß und Minzmakrone
Stempel: Concord & 9th - Pop Art Pineapple (+ passende Dies)
 Stempelkissen: Stampin' Up! von links nach rechts:
Aquamarin, Lagunenblau, Minzmakrone, Waldmoss, Kirschblüte und Bermudablau
Sonstiges: Designer-Motivklebeband In Color 2015–2017 in Minzmakrone
 

Verwendete Materialien
Cardstock: Stampin' Up! - Flüsterweiß und Melonensorbet 
Stempel: Concord & 9th - Pop Art Pineapple (+ passende Dies)
 Stempelkissen: Stampin' Up! von links nach rechts:
Kirschblüte, Wassermelone, Melonensorbet, Waldmoss und Rhabarberrot
Sonstiges: Designer-Motivklebeband In Color 2015–2017 in Melonensorbet

 Auf der Karte in den Pinktönen habe ich auf die kleine extra Blüte (die auch im Stempelset enthalten ist)
verzichtet, da ich fand das durch die grellen Farben schon genug darauf los ist :D
Innen in die Karten habe ich noch den kleinen süßen Banner und das Wort "Aloha" gestempelt
(beides auch mit im Set)


 Und damit wünsche ich euch ein schönes Wochenende mit hoffentlich wieder etwas besserem Wetter ;)
 

Dienstag, 17. Mai 2016

Aufbewahrungstipps - Teil 2: Stempelkissen und Nachfüller

 Ich hoffe ihr hattet ein so schönes und entspanntes Wochenende wie ich :)
Heute also zu Teil 2 meiner Aufbewahrungstipps: Stempelkissen und Nachfüller ;)
Hier möchte ich mich jetzt eigentlich etwas kürzer fassen :D

Vorweg: Ich bin der Meinung das es wichtig ist Stempelkissen waagerecht zu lagern
und zumindest bei den SU Stempelkissen habe ich auch schon die Erfahrung gemacht,
das eine senkrechte Lagerung ihnen gar nicht gut bekommt :(
Denn bei unserem Umzug Ende 2014 sind die Stempelkissen 
(obwohl ich dachte ich hätte sie gut verpackt)
in der Umzugskiste nicht nur waagerecht gewesen... 
Und so hatte ich dann nachher beim rausnehmen ausgelaufene Stempelkissen,
oder es waren ungleichmäßige Pfützen auf der Stempelfläche die vorher nicht da waren.

Um die SU Stempelkissen also richtig zu lagern gibt es zum einen die Möglichkeit
den "Color Caddy" von SU zu kaufen, diesen finde ich aber mit 73 €! völlig überteuert.
Oder man bastelt sich seinen Stempelkissenturm ;)
Die Anleitung dazu hatte ich von hier.
Das ganze Graupappe zuschneiden allerdings, war schon echt eine Arbeit für Doofe 
und hat mir auch absolut keinen Spaß gemacht.
Die einzelnen Böden habe ich nicht mehr mit Cardstock bezogen weil ich endlich fertig werden wollte :D
Also habe ich sie wie das Innenleben einfach auch mit schwarzer Acrylfarbe bemalt.
 Um dem Original noch etwas näher zu kommen habe ich den Stempelkissenturm auf einen Drehteller gestellt.


Und wenn ich den heute nochmal bauen würde, dann würde ich die Ablage oben 
auch weg lassen, denn ich brauche die nicht (staubt nur zu^^).

Als der Stempelkissenturm dann leider voll war :D wollte ich eine weniger zeitaufwendige Alternative.
Dazu könnt ihr hier in meinem Beitrag vom letztem Jahr genaueres nachlesen.
Und wenn ihr es noch einfacher haben wollt, 
kann ich euch den Stempelkissenturm aus dem "Ikea Müll" empfehlen :D
Die Anleitung dazu findet ihr hier.
Davon habe ich mir auch noch einen gebaut 
und habe aber zusätzlich an die Seiten einfach noch ein Stück Cardstock geklebt,
so kann man da nicht so rein gucken :D sieht also hübscher aus finde ich.
Der Nachteil bei dieser Variante ist allerdings das in jedes Fach 2 Stempelkissen rein passen,
also eigentlich ist es ja von Vorteil das man mehr Platz hat :D
Aber wenn man das untere Stempelkissen aus dem Fach braucht dann muss man das obere auch raus nehmen.


Ja und meine Stempelkissennachfüller lagere ich nicht oben in dem Stempelkissentum,
sondern die sind nach Farbfamilien sortiert in den Stempelboxen für Holzstempel
die man bei SU separat kaufen kann.
Die Idee dazu ist von Nadine ;)


Damit auch genug zu diesem Thema, bei Fragen meldet euch ;)



Mittwoch, 11. Mai 2016

Aufbewahrungstipps - Teil 1: Cardstock und Designerpapier

 Diesen Beitrag hatte ich schon so lange in Planung... und endlich finde ich die Zeit dafür ;)
Seit 2013 bin ich dem Stampin' Up! Wahn verfallen :D:D

Am Anfang noch etwas zögerlich, weil mich der Preis der Produkte abgeschreckt hat...
Aber mir ist ziemlich schnell bewusst geworden, dass sie das Geld wert sind!

Vor allen Dingen finde ich es so toll das wirklich alles farblich aufeinander abgestimmt ist,
Cardstock, Stempelkissen, Designerpapier, Schleifenband usw.
Klar gibt es da mittlerweile etliche Hersteller die da nach gezogen haben,
also was Stempelkissen und Cardstock Kompatibilität angeht 
(wie z.B. Simon Says Stamp oder Lawn Fawn hier auch passendes Designerpapier).
Aber ich bleibe Stampin' Up! treu :D

Wo ich eigentlich drauf hinaus wollte...
Durch dieses besagte "haben-muss" Gefühl :D
hat sich halt mittlerweile doch einiges angesammelt. Worüber man schnell den Überblick verliert.
Vielleicht geht es euch ja auch so wie mir ;)
(Oder auch wenn ihr nicht so viel schöne "Schätze" habt, helfen euch meine Tipps vielleicht trotzdem)
Und deshalb wollte ich euch ein paar meiner Aufbewahrungen/Sortiersysteme zeigen.

Da der Beitrag für meine Verhältnisse schon ungewöhnlich lang ist :D
habe ich ihn in mehrere Posts unterteilt. Ich werde also hier immer nur ein Thema behandeln
und dann in ein paar Tagen das nächste. Denn nicht jeden interessiert alles
und so muss man dann nicht unnötig lange scrollen ;D
Unterteilt habe ich in:

Teil 1: Cardstock und Designerpapier
Teil 2: Stempelkissen und Nachfüller
Teil 3: Stanzen und Dies (für die Big Shot)
Teil 4: Stempel und wie ich den Überblick behalte :D

Damit ihr schonmal wisst was auf euch zu kommt :)


Anfangen möchte ich also mit meiner Aufbewahrung für Cardstock und Designerpapier.
Bei ich denke 80 % der "Craft-Room-Tours" auf Youtube wird das Expedit - oder mittlerweile Kallax Regal von Ikea
als Aufbewahrung für Papier gezeigt, weil dort auch das 12x12 Inch Papier rein passt.
 Da ich "nur" eine größere Bastelecke in unserem Gästezimmer habe :D
wäre nicht viel Platz für eins dieser doch recht großen Regale...
Außerdem finde ich es nicht so schön das das Papier je nachdem wo das Regal steht
vom Sonnenlicht verblassen kann und vor allen Dingen,
dass es so zu staubt - und wenn ich eins hasse dann ist es Staub putzen :D

Ich bin ein riesiger Fan der Really Useful Boxen, denn sie sind wirklich super stabil,
stapelbar und man kann sehen was drin ist.
Meinen DIN A4 Cardstock bewahre ich deshalb in zwei 35 Liter Boxen für Hängeregister auf.
 Ich habe die Papiere nach den Farbfamilien sortiert. In der einen Box sind Pastell-, Pracht- und Signalfarben und innerhalb der Familie dann immer alphabetisch.
(+ die InColors die letztes Jahr den Katalog verlassen haben).
Mittlerweile nehmen die Neutralfarben so viel Platz weg das ich diese in der anderen Box habe,
zusammen mit besonderem Papier und die übrigen InColors.

Also ich habe immer zuerst eine Mappe mit der jeweiligen Familie,
wo dann der Cardstock drin ist von dem ich kein Stempelkissen habe.
Man kann den Cardstock ja auch in den Familien kaufen,
wo dann immer 2 Blätter von jeder der 10 Farben drin sind.
Und diese Blätter sind dann in dieser Mappe.
Also z.B. bei den Pastellfarben mag ich Ozeanblau, Blauregen und Zartrosa nicht so gerne,
deshalb habe ich diese Farben nicht als extra Cardstockpaket (und nicht als Stempelkissen)
und somit sind in der Mappe "Pastellfarben" jeweils 2 Blätter dieser 3 Farben drin.
Ich hoffe das ist einigermaßen verständlich :D
So sieht das dann aus:
 

In der zweiten 35 Liter Box, ist dann wie gesagt spezielles Papier wie z.B. Vellum
oder das Tafelpapier was es im Frühjahr-/Sommerkatalog 2015 gab und die Neutralfarben.
Dort bewahre ich auch die InColors auf, die ja alle 2 Jahre wieder aus dem Sortiment verschwinden.
Sortiert werden sie nach dem gleichen Prinzip wie in der anderen Box mit den Farbfamilien.


Ich finde diese Aufbewahrung wirklich super, zumal ich auch alle kleinen Schnipsel von dem
jeweiligen Papier einfach griffbereit mit in der Mappe habe.
Und da ich da Mappe ja nur "auffächern" muss wenn ich Papier brauche,
bleiben die Schnipsel auch da wo sie hin gehören ;D


Kommen wir nun zu dem Designerpapier :) Auch hier verwende ich Boxen der Firma Really Useful.
Und zwar die in der Größe 7 Liter, dieses Maß ist extra für Scrapbookpapier gemacht ;)
Damit die jeweiligen Papiere sich nicht vermischen, habe ich auch diese mit Karteireitern unterteilt.
Ich schneide mir die immer mit meiner Silhouette Portrait,
man kann aber auch die "Edgelits Karteireiter" von SU verwenden
und mit dem "Stanz- und Falzbrett für Umschläge" geht das genauso gut.

Bei jedem DSP ist eine dünne oder dicke Pappe dabei auf dem der Name
und die dazu passenden Farben Cardstock drauf stehen
(praktisch die Rückseite der Verpackung, also das letzte Blatt).
 Das lege ich mir immer oben auf das Papier, also so das man die Beschriftung lesen kann
und klebe mir oben drauf meinen Karteireiter wo der Name nochmal drauf steht.
Und so liegen dann alle kleinen Stapel übereinander in der Box.


Damit ich weiß was ich für Papier habe und welches wo drin ist :D
habe ich auf jede Box eine Klarsichtfolie geklebt in der sich eine Übersicht für die jeweilige Box befindet.
Diese Übersicht habe ich mir in Excel erstellt ;)
Zu sehen ist immer ein kleines Bild des Papiers, der Name und der dazu passende Cardstock
(also die Info die schon immer auf die Pappe in dem Designerpapier Paket gedruckt steht).
Oder halt bei dem 12x12 Cardstock wie z.B. den InColors steht dann,
aus welchem Jahr die InColors sind und wie die fünf Farben heißen.


Ja und diese ganzen Boxen stehen dann gestapelt bei mir unter dem Teil von meinem Schreibtisch
an dem ich eh nie sitze ;)
Ist nicht wunderhübsch aber für mich sehr praktisch, da ich alles griffbereit habe.


Ich hoffe euch hat der erste Teil meiner Reihe "Aufbewahrungstipps" gefallen.
Bei Fragen meldet euch gerne bei mir. Ich würde mich sehr über eure Kommentare freuen
und poste dann die Tage Teil 2 ;)



Montag, 9. Mai 2016

Vatertagsgeschenk und Torte zum Muttertag (Vatertag)

Zum Vatertag hat mein Papa natürlich auch etwas bekommen ;)
Da ich letzte Woche aber wenig bis gar keine Zeit hatte 
(und ich erst einen Tag vorher am Bastel-/Nähtisch saß)
kommt der Beitrag erst naträglich.

Für meinen Papa habe ich eine "Flata" - die Flaschentasche :) von Frl. Päng genäht.
Gefüllt mir einer überteuerten Flasche Moritz Fiege Sommerhopfen,
die aber super zu dem Innenfutter passte :D
(den schönen NY Stoff hatte ich auch hier schonmal verwendet)


 Vorne auf die kleine Außentasche habe ich noch einen "Super Papa" Flock bebügelt,
den ich mit meiner Silhouette Portrait geschnitten habe.
Mein Papa hat sich wirklich sehr gefreut :)
Aber ich glaube das tun Eltern bei selbstgemachten Dingen eingentlich immer :D

 Naja und da in der Woche halt wenig Zeit war,
gab es gestern eine Vater-/Muttertagstorte ;)


Schon beim Angucken des Fotos fühle ich mich 2 kg schwerer :D
Ich habe eine Kinder Maxi King Torte gebacken,
bei der das Karamell leider nicht dort blieb wo es sollte...
Und das hatte nichts mit dem bombastischen Wetter zu tun, da es auch im Kühlschrank lief :(
Naja geschmeckt hat sie trotzedem.

 Schaut auf jeden Fall im Laufe der Woche nochmal hier vorbei,
ich habe eine kleine Serie in Planung ;)